www.jainworld.com

SUBSTANTIVE UND
INSTRUMENTELL
URSACHEN

Vorbei redigiert worden
Dr. H.C. Bharill

Lektion 4

Lautsprecher:-

Bhagwan Veer ist auspicious als auch der Lehrer Gautam.

Acharya Kundkund ist auspicious und also ist die Jain Religion.

Jede Substanz in dieser Welt verkündet sich in den unterschiedlichen Änderungen aus seinem eigenen Antrieb. Die Äusserungen der Substanzen sind ihre Tätigkeiten. Diese Tätigkeiten werden Bedingung, Änderung, Änderung oder Verhalten genannt. Jede Substanz ist der Schöpfer seiner eigenen Änderungen. Sie benötigt überhaupt nicht die Mitarbeit jeder möglicher anderen Substanz für diese Änderungen. Die Leute, die nicht den Entwurf von Sachen, in nichtigem kennen, werden mit dem Wunsch von Mitarbeit von anderen unglücklich.

Kursteilnehmer:-Es kann keine Tätigkeit ohne seine Ursache geben. Wie folglich kann die Suche nach Ursachen ab keinem Nutzen betrachtet werden?

Lautsprecher:-Sie sind korrekt, wenn Sie sagen, daß keine Tätigkeit ohne seine Ursache verwirklicht. Aber wissen Sie, was eine Ursache ist? Das Material, das die Tätigkeit produziert, ist die Ursache davon. Diese Ursachen liegen bei zwei Arten. Substantiveursachen und instrumentelle (herkömmliche) Ursachen. Das, dem selbst seinen Zustand ändert, wird die substantivische Ursache genannt. Das, das nicht seinen eigenen Zustand ändert, aber welche Eignung auferlegt wird, wird die instrumentelle oder herkömmliche Ursache z.B. im Bilden eines tönernen Glases, Masse ist die substantivische Ursache aufgefordert und Rad, Stock und der Topfhersteller sind instrumentelle Ursachen.

Die Substanz, in der die Änderung geboren ist, ist die Energie des Selbst- und der Änderung ist der Gegenstand d.h., Upadeya. Vom Gesichtspunkt der herkömmlichen Ursache, ist die gleiche Änderung der geänderte Zustand d.h., Naimittik. Die gleiche Äusserung wird folglich in zwei Möglichkeiten, eine vom Gesichtspunkt der Energie des Selbst und die andere vom Gesichtspunkt der herkömmlichen Ursache veranschaulicht.

Kursteilnehmer :-Please erklären diese Anordnung offenbar mit Beispielen?

Lautsprecher :-in das Hervortreten des Tätigkeit Glases, substantivische Ursache ist Masse, von der Aspekttätigkeit Glas der Gegenstand und der Topf-Hersteller, Rad, etc. ist, sind herkömmliche Ursachen. Die gleiche Tätigkeit ' des Glases ' vom Gesichtspunkt der herkömmlichen Ursachen ist der geänderte Zustand der Substanz. Diese sind gerade zwei Aspekte des gleichen Phänomenes. Ich denke, daß Sie dieses verstanden haben.

Geehrter Herr des Kursteilnehmers:-Yes, gut verstanden.

Lautsprecher :-Then wenden diese Konzepte der substantivischen oder herkömmlichen Ursachen auf einer Halskette und einem rechten Glauben an.

Substanz gold des Kursteilnehmers:-The ist die Energie des Selbst und Halskette ist die gewünschte Äusserung. Feuer, Goldschmied und andere sind herkömmliche Ursachen und die Halskette ist der neue Zustand. Auf die gleiche Weise ist die Seele Substanz oder das Attribut des Glaubens die Energie des Selbst und rechter Glaube ist die gewünschte Äusserung. Der Abbau der perverted Glaube karmic Angelegenheit ist die instrumentelle Ursache und rechter Glaube ist der geänderte Zustand.

Sprecher :-Well sagte.

Kursteilnehmer :-If die Energie des Selbst ist die Substanz oder das Attribut, ist es immer anwesend und also sollte die angebliche Tätigkeit immer geschehen.

Energie des Lautsprechers:-This des Selbst liegt bei zwei Arten

(i) die ewige Selbstenergie und

(ii) die momental Energie des Selbst.

Diese Substanz oder Attribut, das die Änderung selbst durchmacht, ist die ewige Selbstenergie.

Die momental Energie des Selbst kann in zwei Möglichkeiten veranschaulicht werden:-

*Ein ewiger Strom von Äusserungen fließt in die Substanzen und in die Attribute. In dem ist ewiger Strom die sofort vorhergehende momentane Äusserung die momental Energie des Selbst- und der Äusserung, sofort nachdem der anwesende Moment die Tätigkeit ist.

**die momentane Kapazität der Substanz, in dieser bestimmten Änderung zu ändern ist die momental Energie des Selbst und die Äusserung ist die Tätigkeit.

Die momentane Selbstenergie wird die starke Ursache auch genannt. Der ewige Selbst, den Energie immer anwesende, aber, wenn die als die vollständig starke Ursache angesehen wird, angebliche Tätigkeiten ist, ist immer bei dem Geschehen. Da so die starke Ursache die sofort vorhergehende Äusserung der Substanz und der momentanen Fähigkeit der Substanz selbst ist. Tätigkeit kann nicht ohne diese zwei fruchtbar sein und sie verwirklicht immer, wenn die zwei anwesend sind.

Wir können abschließend sagen, daß die Substanz selbst mit seiner vorhergehenden Änderung die Energie des Selbst ist und die Substanz mit der sofort folgenden Äusserung die gewünschte Tätigkeit ist. Vorteilhafte externe Umstände und Gegenstände sind herkömmliche Ursachen und die angebliche Änderung ihre Tätigkeit.

 Herkömmliche Ursachen des Kursteilnehmers:-Are von zwei Arten

* gleichgültig und

** promptor.

Lautsprecher :-Yes, sind sie folglich geteilt worden. Zwar die Äther-, Anti-Äther-, Raum- und Zeitsubstanzen, die keine Wünsche ihres eigenen And'beings unaktiviert haben, werden gleichgültige substantivische Ursachen und die Seele Substanz genannt, die Wünsche hat und aktiv ist, und die Angelegenheit Substanz, die nur aktiv ist, werden promptor instrumentelle Ursachen genannt, dennoch im Hervortreten der Tätigkeit alles wie die Äthersubstanz gleichgültig sein. Acharya Pujayapad hat im lshtopdesh gesagt:-

"ein unwissendes Sein kann nicht gebildet werden ein gelehrtes, indem man unterrichtet und in der gleichen Weise kann ein gelehrtes man nicht gebildet werden ein unwissendes Sein, weil Nichtselbstsubstanzen nur herkömmliche Ursachen sind-, gerade da die Äthersubstanz ist für Selbst-bewegende Seele und Angelegenheit."

Das Sanskrit weiteres Tika erklärt diesen Saying:-

Eine Befürchtung kann zum Effekt entstehen, den folglich alle externen Ursachen beseitigt werden. Dieses ist beantwortetes folglich:-Others wie Lehrer gewesen und Feinde etc. sind im Hervortreten und Zerstörung beziehungsweise der angeblichen Tätigkeit sind nur instrumentelle Ursachen. In der Wirklichkeit ist die Fähigkeit der Substanz die Hauptursache im Geschehen oder im nicht-Geschehen des Falls oder der Tätigkeit.

Seele des Kursteilnehmers:-The von Mahaveer Bhagwan im vorhergehenden Leben eines Löwes erreichte den Selbst mit dem Unterricht von zwei Digamber Jain Heiligen, welche die Energie haben, in den Himmel zu fliegen. Es war wegen dieses, daß er Bhagwan Mahaveer in der neueren Phase wurde. Warum nicht erkennen Sie ihren Unterricht als die instrumentelle Ursache?

Lautsprecher:- Wir verweigern den Wert des Unterrichtens nicht als instrumentelle Ursache. Wenn Sie alleindose Wohlfahrt der Seele holen unterrichten, viele Leute zu den frommen Darlegungen, warum nicht alles hören die erreichen Reinigung der Seele? Warum nicht begann Mahaveer den Prozeß der Reinigung der Seele im Leben von Marichi? Gab es irgendeine geringe Menge der instrumentellen Ursachen? War der Unterricht der zwei Digamber Jain Heiligen und bewog in den Himmel, verbessert als der Unterricht von Rishabhdeo? Bharat Chakravarti war sein Vater, und das erste propounder der Religion Rishabhdeo war sein Großvater, und doch klang er Opposition zum Unterricht von Bhagwan Rishabhdeo in der frommen Versammlung. Gab es etwas, das in der Anzeige von Rishabhdeo ermangelt?

Dieses prüft, daß, wenn der Selbst vollständig bereit ist, die gewünschte Tätigkeit verwirklicht und daß Zeit die vorteilhaften instrumentellen Ursachen immer anwesend sind; ein hat nicht zu versuchen, sie zu finden. Wo war die Wahrscheinlichkeit irgendeines Unterrichts in der grausamen Phase vom Leben des Löwes? Aber, als die Seele Kraft des Löwes genug leistungsfähig wurde, stieg die instrumentelle Ursache von den Himmeln ab. Es wurde folglich gesagt, daß der Sucher der rite Seele nicht rastlos sein sollte, wenn er vorteilhafte instrumentelle Ursachen findet. Wer sagt, daß instrumentelle Ursachen nicht dort sind? Jedoch haben wir, eine Suche nicht von diesen zu bilden. Wenn die Tätigkeit im Selbst verwirklicht, sind die vorteilhaften instrumentellen Ursachen immer dort.

Tätigkeit folgt nicht den instrumentellen Ursachen; instrumentelle Ursachen sind entsprechend der Tätigkeit sogenannt. Der Mann, der an sensual Freuden interessiert wird, entwickelt das Zubehör, das den toten Körper eines Prostituierteen sieht, während eine abgetrennte Person Gefühle der Ablehnung entwickelt. Das gleiche Prostituiertee soll die Ursache des Zubehörs für einen Mann von Richtungen und von Ablehnung für die abgetrennte Person. Wenn Tätigkeit in Übereinstimmung mit instrumentellen Ursachen geschehen, jede sollte Gefühle des Zubehörs oder der Ablehnung haben.

Pandit Todarmalji erklärt, "Nicht-Selbst, den Substanzen nicht stark die angebliche Tätigkeit versperren; wenn unsere eigenen Äusserungen nicht wünschenswert sind, dann ist es nur eine externe Ursache, während ein anderer Mann seine Gedanken ohne irgendeine instrumentelle Ursache verdirbt. Als solcher, gibt es keine instrumentelle Verursachung infolgedessen. So ist es der perverted Glaube, zum der Störung mit Nichtselbstsubstanzen zu finden."

Weder sammelt die instrumentelle Ursache Damhirschkuh alle durch Kraft noch der Selbst oder holt die instrumentellen zusammen Ursachen. Das gegenseitige Verhältnis ist sehr einfach. Diese Einfachheit der Relationen ist schön von Pandit Todarmalji folglich geschildert worden:-

"wenn karmic Angelegenheit durch seine eigenen Bemühungen die sentient Natur der Seele verletzt und wenn sie externes Material holt, dann muß Karma sowie besitzende Stärke lebendig sein; aber sie ist nie wie die; das Verhältnis ist sehr automatisch. Wenn die karmas das Stadium der Verwirklichung erreichen, läßt die Seele selbst seinen natürlichen Poise und benimmt sich anders und die anderen Substanzen benehmen auch sich in ihrer eigenen Weise. Gerade als Ostrich und SieShe-ostrich, die unmittelbar nach Sonnenaufgang treffen, von ihrer eigenen Natur so tun; kein Körper trennte sie aus Ill-will heraus gewaltsam und niemand hat sie zusammen in die Tageszeit aus Mitleid heraus geholt. So ist das Verhältnis der gewünschten Tätigkeit mit der instrumentellen Ursache. Dasselbe hält gut im Fall von den karmas."

Kursteilnehmer : Warum sollten wir in diese Kontroverse der tatsächlichen Handelnde und der instrumentellen Ursache davon uns mit einbeziehen? Was ist der Schaden, wenn wir nicht diese wissen und was der Gewinn von ihrem Wissen ist?

Lautsprecher : Um die korrekte Natur der Energie des Selbst- und den instrumentellen Ursachen für das materialisation einer Tätigkeit zu verstehen, ist nicht ein Machtkampf oder eine Kontroverse. Die reale Ausgabe ist, daß Leute ein als das Handelnd vom anderen ansehen und ist auf diesem Zählimpuls unglücklich. Wenn wir die reale Natur von beiden verstehen, wird diese Kontroverse beendet.

Weil eine Person nicht ein korrektes Wissen der tatsächlichen Energie des Selbst- und den herkömmlichen Ursachen seiner Äusserungen hat, wirft er die Schuld seiner Schuld auf den herkömmlichen Ursachen und möchte unschuldig bleiben. Ein Dieb z.B. kann nicht von der Schuld des Diebstahles frei sein, indem er die Störung auf dem Mondschein wirft; auf die gleiche Weise kann diese Seele nicht vom unhappiness und vom Leid frei sein, indem sie die Verantwortlichkeit seiner eigenen Wahnvorstellungen, Zubehöre und Widerwillens auf den karmas wirft. In solch einem Zustand verlieren wir die Kapazität, unsere eigenen Störungen zu finden und innerhalb wir zu sehen.

Indem man diese in ihrer rechten Perspektive versteht, wird der Stolz des In der LageSEINS, etwas in anderen zu tun gegangen. Die Unterlegenheit wegen des Wunsches der Hilfe oder der Unterstützung von anderen wird beendet. Der Wunsch der Verbindung der Nichtselbstsubstanzen und des konsequenten restlessness ist beseitigt und natürlicher, ruhiger, unbeeinträchtigter Zustand der Seele taucht auf.

Zeit sein jetzt rüber. Tiefe Betrachtung zu geben was auch immer heute unterrichtet worden ist, Sie ist glücklich.